1609 – Henry Hudson – 3. Fahrt

1609 – Henry Hudson – 3. Fahrt

Leiter: Henry Hudson (Hudson ist fast 60 Jahre alt !!)

Finanziert: Vereinigte Ostindien – Kompanie, ein Zusammenschluss mehrerer holländischer Handelsfirmen, sie wurde gegründet um sich besser gegen die Engländer zu behaupten.

Ziel: Nordostpassage – später Nordamerika

Fahrzeug: De halve Maen (Halbmond)

Reiseroute:

Der Engländer Hudson überwindet seinen Patriotismus und fährt nun für die holländisch-Ostindischen Kompanie !!. Hinter dem norwegischen Nordkap wird Hudson wieder vom Packeis gezwungen umzukehren. Die Mannschaft meutert, Hudson muss nachgeben und bietet folgendes an.

Hudson erhielt vor kurzem einen Brief von einem alten Freund, Kapitän John Smith, dieser Brief enthielt eine Karte und eine Beschreibung einer neuen Asienroute, sie verlief mitten durch Nordamerika. Zur Freude der Mannschaft steuerte Hudson nach Neufundland. Von Neufundland geht es nach Süden, nicht etwa in den Norden !.

Am 11. September 1609 fährt er in eine Bucht, an deren Stelle später einmal New York entstehen soll. Hudson fährt weiter den Fluss hinauf, welcher später seinen Namen trägt. Von kriegerischen Einwohnern werden vier seiner Männer getötet. Die Durchfahrt nach Asien findet Hudson nicht, was bedeutet, auch seine dritte Fahrt war erfolglos.

Sidebar