1852 – 1854 Edward Belcher – Franklin Suchexpedition

1852 – 1854 Edward Belcher – Franklin Suchexpedition

Aufgabe: Suche nach der Expedition von John Franklin
Leiter: Edward Belcher
Expeditionsreilnehmer: George Nares – (Maat auf der HMS Resolute) => Biografie (engl.)
Schiffe:

  • HMS Resolute – Henry Kellett
  • HMS Assistance – Edward Belcher
  • HMS Intrepid – Francis McClintock
  • HMS Pioneer
  • HMS North Star – Versorgungsschiff der Expedition
  • HMS Phonix – Hilfsschiff
  • HMS Talbot – Hilfsschiff

Beschreibung:

In seiner letzten Unternehmung leitete Belcher 1852 die große Suchexpedition nach John Franklin, nachdem die Schiffe HMS Intrepid und Pioneer im Eis stecken blieben. Wenn dies auch erfolglos blieb, so erforschte Belcher wenigstens die Penny Strait mit Schlitten und kam bis zum Jones Sound. Nach ihm wurden die Belcherinseln benannt.
1854 kehrte er nach dem Verlust mehrerer Schiffe in die Heimat zurück. Daraufhin wurde er vor ein Kriegsgericht gestellt, jedoch freigesprochen. Er verteidigte sich später in seiner Schrift „The last Arctic voyages“ (2 Bde., London 1855).
Eines der verlorenen Schiffe war die HMS Resolute. Im Jahre 1855 bargen amerikanische Walfänger das im Polareis stecken gebliebene Schiff, das nach einer Reparatur der britischen Krone zurückgegeben wurde.
Nach der Demontage des Schiffs im Jahre 1879 wurde aus dem Holz ein Schreibtisch gebaut. Der Schreibtisch war ein Dankesgeschenk der britischen Königin Victoria und wurde am 23. November 1880 an US-Präsident Rutherford B. Hayes übergeben. (1)
Nachdem 1854 die HMS Intrepid und die HMS Resolute, so wie die HMS Assistance und die HMS Pioneer seit zwei Jahren (1852) im Eis feststeckten, gab Edward Belcher den Befehl, die Schiffe aufzugeben.
Im April 1852 traf noch Robert McClure mit seiner Mannschaft im Winterlager ein, McClure hatte sein Schiff die HMS Investigator im Viscount-Melville-Sund nach zwei Wintern zurückgelassen.
Die Mannschaften aller Schiffe würden vom Versorgungsschiff HMS North Star und den dafür angeforderten Schiffen HMS Phonix und HMS Talbot aufgenommen und nach England zurückgebracht.
————————-
  • (1) Er wird als „Resolute Desk“ bezeichnet und steht als Schreibtisch des US-Präsidenten im Oval Office des Weißen Hauses. Mit Ausnahme von Lyndon B. Johnson, Richard Nixon und Gerald Ford wurde dieser Schreibtisch von allen anderen Präsidenten nach Hayes verwendet.

Link’s:

Sidebar