2015 Juni

1944/45 – Wettertrupp „Haudegen“

Warum wurden in der Arktis Wetterstationen errichtet? – Das Wetter in den hohen Breitengraden war für die deutsche Kriegsführung extrem wichtig, weil die Deutschen keine Wetterdaten aus „Feindeshand“ bekamen und ihnen auch nicht getraut hätten. So kam es das die Deutschen zahlreiche Wetterstationen in der Arktis errichten mussten. Ein Netz von Wetterstationen in der Arktis:… weiterlesen »

1938 – Kurt Herdemerten – Grönlandexpedition

Leitung: Kurt Herdemerten Auftrag: Erforschung der grönländischen Flora und Fauna.   Beschreibung: Unter dem Regime der Nationalsozialisten leitete er 1938 im Auftrag der Braunschweiger Jägerhof-Stiftung die Herdemerten-Grönland-Expedition. Ziel der vordringlich ornithologisch ausgerichteten Expedition war die Erforschung der grönländischen Flora und Fauna. Spezielles Interesse galt den Lebensbedingungen des in Grönland heimischen weißen Gerfalken. Auf Betreiben des Reichsjägerhofes… weiterlesen »

1937-1938 Iwan Papanin – Driftstation Nordpol 1

Leitung: Iwan Papanin Auftrag: Errichten einer Driftstation am Nordpol Bezeichnung: 1937-1938 Iwan Papanin – Driftstation Nordpol 1 von 1937 bis 1938 Nation: Russland Expeditionsart : Driftstation Aufgabe: Errichten einer Driftstation am Nordpol Teilnehmer: Wissenschaftler: Jewgeni Konstantinowitsch Fjodorow Pjotr Petrowitsch Schirschow Funker:  Ernst Krenkel Wissenschaftliche Leitung: Otto Juljewitsch Schmidt Fahrzeuge:  Driftstation Beschreibung: Errichten einer Driftstation am… weiterlesen »

1935 Ernst Sorge – privat Expedition – Spitzbergen

Bezeichnung: Ernst Sorge privat Expedition Auftrag: Messungen auf Spitzbergen Expeditionsleiter: Ernst Sorge Expeditionsteilnehmer: Frau Sorge Oskar Lutz (Bergsteiger) Ausführliche Beschreibung: Private finanzierte Expedition von Ernst Sorge, mit seiner Frau und dem Bergsteiger Oskar Lutz nach Spitzbergen. Sorge führte Messungen der Wassertiefen mit einem Faltboot durch.

1934 – Otto Juljewitsch Schmidt – Nordostpassage

Leitung: Otto Juljewitsch Schmidt Auftrag: Durchfahren der Nordostpassage mit einem Eisbrecher. Expeditionsteilnehmer: Wladimir Woronin, Kapitän, Russland Expeditionsfahrzeuge: Eisbrecher: Cheliuskin Quellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Cheliuskin_(Schiff)

1932 – Otto Juljewitsch Schmidt – Nordostpassage

Leitung: Otto Juljewitsch Schmidt Auftrag: Durchfahren der Nordostpassage in einem Jahr mit einem Eisbrecher. Expeditionsteilnehmer: Wladimir Woronin, Kapitän, Russland Ernst Theodorowitsch Krenkel, Funker 112 Passagiere (10 Frauen + 1 Kind)(eine Frau gebar ihre Tochter auf der Fahrt) 8 Passagiere verließen unterwegs das Schiff und wurden an Land gebracht. Expeditionsfahrzeuge: Eisbrecher: Sibirjakow Beschreibung: Die Fahrt sollte… weiterlesen »

1932 – Arnold Fanck – Filmdreh auf Grönland für S.O.S-Eisberg

Leitung: Arnold Fanck Auftrag: Film S.O.S. Eisberg für die Deutsche Universal Film A.G. drehen. Expeditionsteilnehmer: Ernst Sorge wissenschaftlicher Berater, Deutschland Fritz Loewe wissenschaftlicher Berater, Deutschland Beschreibung: Dieses Unternehmen musste als wissenschaftliche Expedition deklariert werden, da nur wissenschaftliche Expeditionen die Bewilligung für einen Aufenthalt auf Grönland erhielten. Neben der deutschen und der englischen Version des Films… weiterlesen »

1932 – 1933 – 2.Internationales Polarjahr

  http://de.wikipedia.org/wiki/Polarjahr   Notizen: Die UDSSR errichtete zahlreiche Stationen, auf einer der Stationen in der Tichajabucht auf Franz Josef Land war Iwan Dmitrjewitsch Papanin Stationsleiter.

1931 – Die Polarfahrt – LZ 127 – Graf Zeppelin

Zeitraum: 24.07 – 31.07.1931 Leitung: Hugo Eckener Auftrag: Ziel der Fahrt war es das Luftschiff unter arktischen Bedingungen zu testen. Des weiteren sollten geografische und meteologische Untersuchungen durchgeführt werden. Eine der bedeutenden Aufgaben war es, mit einer Panoramakamera, weite Teile des Gebietes zu erfassen. Diese Aufgabe hätte ohne ein Luftschiff Jahre gedauert. Expeditionsteilnehmer: Rudolf Lasarewitsch… weiterlesen »

1929 – 1930 Otto Juljewitsch Schmidt – Sedow-Expedition

Leitung: Otto Juljewitsch Schmidt Auftrag: Errichtung Forschungsstation auf Franz-Josef-Land Beschreibung: Otto Juljewitsch Schmidt führte 1929 und 1930 die „Sedow-Expeditionen“ (benannt nach Georgi Jakowlewitsch Sedow) nach Franz-Joseph-Land und Sewernaja Semlja, bei der die erste wissenschaftliche Forschungsstation auf Franz-Josef-Land entstand, einige Inseln erstmals verzeichnet werden konnten und die nordwestlichen Gebiete der Karasee und die Westküste von Sewernaja… weiterlesen »

Sidebar