1967 – 1968 – Ralph Plaisted – erreichen des Nordpols mit Skidoos

Bezeichnung: Ralph Plaisted – Erreicht als erster den Nordpol auf dem Landweg noch vor Wally Herbert

Nation: Amerika (USA)

Expeditionsart : Landexpedition

Aufgabe: Erreichen des Nordpols mit Skidoos

Teilnehmer:

  • Walt Pederson
  • Jerry Pitzl
  • Jean-Luc Bombardier

Fahrzeuge: Skidoos (Schneemobile)(1)


 

Vorgeschichte:

Im Jahr 1966 hatte Plaisted und sein Freund, Art Aufderheide (2) die Idee, mit Schneemobilen den Nordpol zu erreichen. Nach einigen Vorbereitungen sollte die Unternehmung 1967 starten.
Die Expedition startete im April 1967, nach anfangs gutem Gelingen, wurde die Weiterfahrt auf 83° 20′ durch Stürme und offenes Wasser gestoppt. Dieser erste Versuch führte zu einer CBS-TV-Dokumentation „To the Top of the World“, von Charles Kuralt, der das Plaisted-Team begleitete.

Haupt-Expedition:

Nach dem Fehlschlag im Jahr 1967, kehrte Plaisted zusammen mit Walt Pederson, Jerry Pitzl und Jean-Luc Bombardier im Jahr 1968 zu einer neuen Expedition zurück. Die Expedition startete auf Kanadas Ward Hunt Island, dieser Startpunkt war nur wenige Kilometer vom Startpunkt in Cape Columbia entfernt, von dem aus Robert Peary im Jahr 1908 gestartet war. Der genaue Start erfolgte am 9. März, die gesamte Distanz betrug etwa 1300 Kilometer.

Die Navigation erfolgte mit einem Sextanten und die Versorgung mit Treibstoff und Proviant geschah aus der Luft, eine Turboprop Maschine vom Typ Twin Otter warf auf dem Weg der Expedition, die erforderlichen Dinge ab.

Am 19. April 1968 erreichte das Expeditionsteam ihr letztes Lager. Zu diesem Zeitpunkt war die Expedition 43 Tage und 11 Stunden auf dem Eis. Der Navigator Jerry Pitzl machte stündliche Messungen mit dem Sextanten um den genauen Standpunkt zu ermitteln. Am Morgen des 20. April war die Gruppe, auf Grund der Eisdrift etwas weniger als vier Meilen vom Kurs abgedriftet. Weitere Messungen wurden durchgeführt um den genauen Standort am Pol zu festzustellen. Ein Wetteraufklärungsflugzeug bestätigte um 10:30 Uhr Ortszeit, als es die Gruppe überflog, das sie sich genau am Nordpol befand.

Auf Grund der Tatsache das Robert Peary und auch Cook nicht den Nordpol erreicht hatten, war nun diese Expedition, unter der Leitung von Ralph Plaisted, die erste die den Nordpol auf dem Landweg erreicht hatte. Jetzt waren sie die „Entdecker“ des Nordpols ! – welche in die Geschichte eingehen sollte.

Die Piloten, Welland Phipps und Ken Lee, die die Nachschubflüge unternommen hatten bestätigten, mit einer schriftlichen Erklärung, das die Mitglieder in Plaisted’s Gruppe, keine einzige Meile mit dem Flugzeug geflogen sind.

Die Expedition schlug am Pol ihr Lager auf und wurde am nächsten Tag mit der Twin Otter zurück nach Ward Hunt Island geflogen.


(1) Skidoo – Plaisted war der erste, der am Anfang der 60er Jahre, ein Schneemobil kaufte und es in der Wildnis einsetzte. Das Skidoo war eine neue Erfindung der kanadischen Firma Bombardier. 1965 unternahm Plaisted mit dem Skidoo an einem Tag eine Langstreckenfahrt von 400 km, von der Stadt Ely zum White Bear Lake in Minnesota, diese Fahrt gilt als die erste Langstrecke die mit einem Schneemobil gemacht wurde.

(2) Art Aufderheide – Der Name stimmt wirklich !

Sidebar