Schlagwort-Archive: Dänemark

1906 – 1908 – Ludvig Mylius Erichsen – Danmark Expedition – Grönland

Bezeichnung: Danmark Expedition ( Alfred Wegener 1.Expedition)
Auftrag: Erkundung der Nordostküste von Grönland
Expeditionsleiter: Ludvig Mylius-Erichsen
Expeditionsteilnehmer:

  • Alfred Wegener (1) (Meteorologe)
  • Johannes Achton Friis

Beschreibung:

Im Jahr 1906 nahm Wegener an der ersten von insgesamt drei Grönland-Expeditionen teil. Wegener selbst hielt diese Entscheidung für einen der bedeutendsten Wendepunkte in seinem Leben. Der Auftrag der Expedition unter Leitung des Dänen Ludvig Mylius-Erichsen war es, das letzte unbekannte Stück der grönländischen Nordostküste zu erforschen. Wegener baute die erste meteorologische Station in Grönland bei Danmarkshavn, wo er Drachen und Fesselballons für meteorologische Messungen im arktischen Klima aufsteigen ließ. Wegener machte auch die erste Bekanntschaft mit dem Tod im Eis: Bei einer Erkundungsfahrt mit Schlittenhunden kam der Expeditionsleiter, Ludwig Mylius Erichsen, zusammen mit zwei Gefährten ums Leben.

Siehe =>: https://de.wikipedia.org/wiki/Alfred_Wegener#Erste_Gr.C3.B6nlandfahrt


1) Alfred Wegner’s erste Expedition

1607 – James Hall – 3.Grönlandfahrt

1607 – James Hall – 3.Grönlandfahrt

  • James Hall wurde in England geboren und starb 1612 auf Grönland.
  • In Dänemark war James Hall unter dem Namen „Jacob Hald“ bekannt.
  • Er befehligte drei Expeditionen1 des dänischen Königs Christian IV nach Grönland.
  • Aufgabe: Abbau von Silber für den dänischen König Christian IV.

Kapitän: Carsten Richardson

Schiffe:

  • Angelibrand2 ,40 t, in England im Jahr 1605 gekauft, Besatzung: sechzehn Matrosen.

Rytteren , eine Pinasse3

1Expeditionen von James Hall im Auftrag des dänischen Königs – 1605,1606,1607

2Das Schiff hieß ursprünglich „Gilliflower“, aber auf der Reise nach Dänemark wurde es vermutlich wegen irgendeines Brandes „Angliæ Brandt“ genannt, was später zu „Angelibrand“ wurde

3Q81 S.197