• Tag Archives Grönland
  • 1886 – Peary – erster Versuch einer Grönland Durchquerung

    Vorgeschichte

    Peary war, von Jugend an, ein begeisterter Leser von Büchern über Arktisexpeditionen und er verschlang alles, an Literatur, was er bekommen konnte. So war es schon fast bestimmt, das er für Reisen in die Arktis begeistert war und er schließlich seine eigene Fahrt in die arktische Region plante.

    Er wollte seine erste Fahrt in die Arktis durch folgenden Plan verwirklichen. Er hielt Vorträge und wollte so Sponsoren für seine Unternehmung gewinnen. Die Expedition sollte das grönländische Inlandeis in Höhe des 70. Breitengraden von West nach Ost durchqueren. Doch alle seine Bemühungen brachten keinen Erfolg, die Sponsoren blieben aus. Was ihm jedoch gelang war, das er für sechs Monate von seinem Arbeitgeber, der Marine, freigestellt wurde, was sicher auch durch die Hilfe von einflussreichen Bekannten bewirkt wurde.

    Da der Erfolg mit den Sponsoren ausblieb, bekam Peary 500$ von seiner, von ihrem Sohn, begeisterten Mutter. Continue reading  Post ID 1283


  • 1606 – James Hall – 2.Grönlandfahrt

    1606 – James Hall – 2.Grönlandfahrt

    • James Hall wurde in England geboren und starb 1612 auf Grönland.
    • In Dänemark war James Hall unter dem Namen „Jacob Hald“ bekannt.
    • Er befehligte drei Expeditionen des dänischen Königs Christian IV nach Grönland.

    Aufgabe: Abbau von Silber für den dänischen König Christian IV.

    • Kapitän: Godske Lindenow

    Schiffe:

    • Angelibrand1 ,40 t, in England im Jahr 1605 gekauft, Besatzung: sechzehn Matrosen.2
    • Rytteren , eine Pinasse.3

    1 Das Schiff hieß ursprünglich „Gilliflower“, aber auf der Reise nach Dänemark wurde es vermutlich wegen irgendeines Brandes „Angliæ Brandt“ genannt, was später zu „Angelibrand“ wurde

    2 Q81 S.197

    3 Q81 S.197


  • 1996 Rune Gjeldnes Durchquerung Grönlands in der Länge

    1996 Rune Gjeldnes Durchquerung Grönlands in der Länge
    Leitung: Torry Larsen und Rune Gjeldnes

    Auftrag: Grönland der Länge nach durchqueren.
    Chronologischer Ablauf:

    • 19.03.1994 Start der Durchquerung
    • 12.06.1994 Die beiden erreichen ihr Ziel

    Beschreibung:

    Im Jahr 1994 starteten die beiden Norweger Torry Larsen und Rune Gjeldnes ihre Durchquerung von Grönland der Länge nach. In 86 Tagen gelang ihnen der Abschluss der Expedition nach einer Strecke von 2895 Kilometern die sie zu Fuß und ohne Luftunterstützung zurück legten.


    Quellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Rune_Gjeldnes


  • 1938 – Kurt Herdemerten – Grönlandexpedition

    Leitung: Kurt Herdemerten
    Auftrag: Erforschung der grönländischen Flora und Fauna.

     

    Beschreibung:

    Unter dem Regime der Nationalsozialisten leitete er 1938 im Auftrag der Braunschweiger Jägerhof-Stiftung die Herdemerten-Grönland-Expedition. Ziel der vordringlich ornithologisch ausgerichteten Expedition war die Erforschung der grönländischen Flora und Fauna. Spezielles Interesse galt den Lebensbedingungen des in Grönland heimischen weißen Gerfalken. Auf Betreiben des Reichsjägerhofes „Hermann Göring“ sollten wenn möglich einige Exemplare eingefangen und nach Deutschland verbracht werden, um sie an das mitteleuropäische Klima zu gewöhnen und hier anzusiedeln.


  • 1932 – Arnold Fanck – Filmdreh auf Grönland für S.O.S-Eisberg

    Leitung: Arnold Fanck
    Auftrag: Film S.O.S. Eisberg für die Deutsche Universal Film A.G. drehen.

    Expeditionsteilnehmer:

    • Ernst Sorge wissenschaftlicher Berater, Deutschland
    • Fritz Loewe wissenschaftlicher Berater, Deutschland

    Beschreibung:

    Dieses Unternehmen musste als wissenschaftliche Expedition deklariert werden, da nur wissenschaftliche Expeditionen die Bewilligung für einen Aufenthalt auf Grönland erhielten.

    Neben der deutschen und der englischen Version des Films wurde parallel im Auftrag von Carl Laemmle von Universial Pictures die Grönlandposse „Nordpol.Ahoi!“ gedreht.

    Ernst Sorge unterstützte mit Kisten schleppen das Kamerateam, unternahm aber auch eigene Touren mit einem Klepper-Faltboot zu wissenschaftlichen Zwecken.


    Quellen:


  • 1930 – 1931 Alfred Wegener Große deutsche Grönlandexpedition.

    Leitung: Alfred Wegener
    Bezeichnung: Deutsche Grönland Expedition
    Auftrag: Errichtung von drei Wetterstaionen auf Grönland

    Expeditionsleiter: Alfred Wegener und nach dem Tod von Alfred Wegener sein Bruder Kurt Wegener (ab November 1930)

    Expeditionsteilnehmer: Gesamt: 21 (* Sie kamen erst später hinzu)

    • Rasmus Villumsen (Grönländer)
    • Kurt Wegener (*1931)
    • Berhard Brockamp (Geologe,*1931)
    • Kurt Wölcken (Geologe)
    • Ernst Sorge ( Geologe)
    • Fritz Loewe
    • Johannes Georgi (Leiter der Station  „Eismitte“)

    Beschreibung:

    Siehe => https://de.wikipedia.org/wiki/Alfred_Wegener#Hauptexpedition

     


  • 1929 – Alfred Wegener Vorexpedition – Grönland

    Leitung: Alfred Wegener
    Auftrag: Finden einer Aufstiegsstelle zum grönländischen Inlandeis, für die spätere Hauptexpedition.
    Testen von neuem Gerät z.B. neue Propeller Schlitten.
    Expeditionsteilnehmer:

    • Fritz Loewe, Deutschland
    • Ernst Sorge, Deutschland
    • Johannes Georgi, Geologe, Deutschland

    Beschreibung:

    Alfred Wegner führt eine Vorexpedition in Grönland durch, als Vorbereitung auf seine 4. Grönlandexpedition,“Deutsche Grönland Expedition“, die Wegener für das nächste Jahr plante.

    Siehe =>: https://de.wikipedia.org/wiki/Alfred_Wegener#Vorexpedition

     


  • 1912 – Schweizer Grönlandexpedition

    Eine Expedition die im Sommer 1912 von zwei Schweizern und von zwei Deutschen durchgeführt wurde. Das Ziel war es das Grönlandeis in der West – Ost – Richtung zu überqueren.

    Teilnehmer:

    • Alfred de Quervain (33 Jahre) Geophysiker und Leiter der Expedition (CH)
    • Hans Hössli, (29 Jahre) Arzt (CH)
    • Roderich Fick, (26) Architekt (D) ⇒ Lebenslauf
    • Karl Gaule, (24) Ingeneur (D)

    Beschreibung:
    Die Expedition brach im Juni 1912 von der Westküste Grönlands auf um die 700 Kilometer bis zur Ostküste im August zubewältigen. Die Vier Männer begaben sich auf eine Tour, die vor ihnen nur einer und zwar Fridtjof Nansen siehe: (1888 – Fridjof Nansen – Überquerung des grönländischen Inlandeises) unternommen hatte, sie waren die zweite Expedition die solch eine Unternehmung in Angriff nahmen.

    Die Expedition, der Vier war sogar etwas länger als die ihres berühmten Vorgängers. Die Expedition wäre beinahe gleich am Anfang gescheitert, da zwei der drei Schlitten in einen Gletschersee einbrachen und die Ausrüstung Gefahr lief zu versinken. Die Männer schaften es aber den größten Teil der Ausrüstung zu retten, so das die Expedition fortgesetzt werden konnte. Auf ihrem Weg zur Ostküste der größten Insel der Welt erstellten sie als erste ein präzises Höhenprofil des grönländischen Eispanzers. Ihre durchschnittliche Kilometerleistung pro Tag lag bei ca. 20 Kilometern. Im August erreichten sie ihr Ziel.

    Auf ihrem Weg zum Ziel mußten sie alle ihre Schlittenhunde töten, weil ein Gesetz auf Grönland es damals verbot Hunde von der Westküste zu Ostküste zu bringen, dadurch sollte sichergestellt werden, das sich die Rasse der Ostküste nicht mit der Rasse der Westküste vermischte. (Hundeäquartor) Roderich Fick wurde diese leidvolle Aufgabe zugeteilt.

    Anmerkung: 2012 unternahm der Enkel von Roderich Fick der Spiegelautor Stephan Orth eine Expedition auf den Spuren seines Großvaters, allerdings in Ost – West – Richtung.


    Weiterführende Link’s:

    Spiegelbericht von der Expedition 1912

    Video über die Expedition von 1912 (2:20 min.)

    Fotostrecke der Expedition (Quelle: Spiegel online)

    Buch von Alfred de Quervain – Quer durchs Grönlandeis (Googlebooks – Leseprobe Orginal)

    Neuauflage des Buches – Neuausgabe: Zürich : Verlag Neue Zürcher Zeitung, 1998. ISBN 3-85823-708-6 Buch bei Amazon

    Lebensläufe:

    Expedition 2012 – Info’s


  • 1906 – 1908 – Ludvig Mylius Erichsen – Danmark Expedition – Grönland

    Bezeichnung: Danmark Expedition ( Alfred Wegener 1.Expedition)
    Auftrag: Erkundung der Nordostküste von Grönland
    Expeditionsleiter: Ludvig Mylius-Erichsen
    Expeditionsteilnehmer:

    • Alfred Wegener (1) (Meteorologe)
    • Johannes Achton Friis

    Beschreibung:

    Siehe =>: https://de.wikipedia.org/wiki/Alfred_Wegener#Erste_Gr.C3.B6nlandfahrt


    1) Alfred Wegner’s erste Expedition