Schlagwort-Archive: Jonas Poole

1611 – Jonas Poole – Spitzbergen

1611 – Jonas Poole – Spitzbergen

Leiter: Jonas Poole

Schiffe:

  • 60t. Bark : Elizabeth,
  • 150t Schiff: Mary Margaret.

Expeditionsteilnehmer:

Name:

Stellung:

Jonas Pool

Kpt. Elizabeth

Stephen Bennet

Kpt. Mary Margaret

Thomas Edge

Lademeister der beiden Schiffe

Weitere Besatzungsmitglieder

6 Baskische Walfänger

 

Auftrag: Walfang

Beschreibung:

Der Bericht Poole’s über die großen Walvorkommen rund um Spitzbergen veranlasste die Muscovy Company in diesem Jahr zwei weitere Schiffe nach Spitzbergen zu senden.

Es waren die Elizabeth (60t) und die Mary Margaret (150t.) Die Expedition verließ den Hafen von Blackwall, in Richtung Norden, ab 65° n. Br. Wurden die beiden Schiffe wegen widriger Winde und schlechtem Wetter von einander getrennt. Mitte Mai trafen sich die Schiffe wieder und segelten gemeinsam nach Cross Road (?) auf Spitzbergen. Die Mary Margaret verbrachte die Monat Juni mit dem Walfang, während Poole mit der Elizabeth den Südwesten und erreichte am 29 Juni die Bäreninsel.

Während Poole Ende Juli, auf der Nordseite der Insel vor Anker lag, erreichten ihn drei Matrosen, die von Edge und Bennet geschickt wurden. Sie berichteten : Die „Mary Margaret“ wurde bei Foul Sound vom Eis zertrümmert.

Daraufhin nahm Poole Kurs auf Spitzbergen zurück zur Mary Margaret.

Zu diesem Zeitpunkt, als das Schiff zerdrückt wurde, befand sich ein Schiffe, die Hopewell in der Nähe. Die Hopewell stand unter dem Kommando von Thomas Marmaduke Die Mannschaft flüchtete sich auf das Land. Beim Eintreffen der „Elisabeth“, wurden die Schiffbrüchigen auf die beiden Schiffe aufgeteilt. Kurze Zeit später, ging auch die Elizabeth verloren.

Die Hopewell transportierte alle zurück nach London.

1610 – Jonas Poole – Spitzbergen

1610 – Jonas Poole – Spitzbergen

Ziel: Nordostpassage

Beschreibung:

1610 wird der englische Kapitän Jonas Poole von der Muscovy Company (Ein Zusammenschluss englischer Handelsfirmen) zwecks Auffindung eines Handelsweges nach China gen Norden geschickt. Er entdeckt zufällig in der Kingsbai auf Spitzbergen angeschwemmte Kohle, die aber erst 300 Jahre später abgebaut werden soll.

Da auch für ihn an der Packeisgrenze Schluss mit seiner Suche ist, muss er nach London zurück kehren. Er berichtet nach seiner Rückkehr von dem großen Walreichtum in den spitzbergischen Gewässern. Das ist der Beginn des nördlichen Walfanges und des daraus resultierenden Trankrieges, den die Holländer 1632 gegen die Engländer für sich entscheiden können.

1604 – 1609 – Jonas Poole – Bäreninsel

1604 – 1609 – Jonas Poole – Bäreninsel

In der Zeit zwischen 1604 und 1609 unternahm Jonas Poole mehrere Fahrten zur Bäreninsel, bis auf das Jahr 1607, da nahm er an einer Fahrt in die „Neue Welt“ teil.

Jonas Poole diente an Bord der Schiffe, der Muscovy Company, welche in diesen Jahren Erkundungsreisen auf die Bäreninsel unternahm.

1606 – Jonas Poole kommandiert eine 20 Tonnen Pinasse

1608 – Jonas Poole hat das Komando über die „ Paul“.

1609 – Poole hat das Komando über die“ Lioness“ bekommen.