Österreich

1872 – 1874 – Julius Payer – Ö.U. Nordpolarexpedition

(Österreich – Ungarische Nordpolarexpedition) Bezeichnung: Österreich – Ungarische Nordpolarexpedition von 1872 bis 1874 Nation: Österreich – Ungarn Expeditionsart : Nordostpassage Aufgabe: Erforschung der Nordostpassage. Es sollte die Durchfahrt nördlich des Festlandes von der Barentsee zur Beringstrasse versucht werden. Finanzierung: ( geschätzte Gesamtkosten 175.000 Gulden)  

1882 – 1883 – 1.Österreich-Station auf Jan Mayen

1882 – 1883 – 1.Österreich-Station auf Jan Mayen Organisation: ( incl. Schiffskosten & Löhne der Teilnehmer ) öst. Kriegsmarine. Finanzierung: Die Station wurde finanziert durch Johann Nepomuk Graf Wilczek, der die Station 1918 Dänemark schenkt. 1882 2.4. – Schiff „Pola“ (gestellt von der öst. Marine) verlässt den Hafen Pola (1)(2) 6. – 20.6. – Aufenthalt… weiterlesen »

1872 – 2. Isbjörn Expedition

1872 – 2. Isbjörn Expedition Schiff: norwegisches Schiff „Isbjörn“ bzw. (Isbjørn dt. Eisbär) Zweck: möglichst weit im Osten des arktischen Meeres (Nordspitze Nowaja Semljas) ein Kohle- und Proviantdepot für die öst.-ung. Polarexpedition zu errichten. Teilnehmer: Leiter der Expedition Johann Nepomuk Graf Wilczek (übernimmt die Kosten) Max Freiherr von Sterneck – öst. Konteradmiral (nautische Leitung) Professor Hans Höfer… weiterlesen »

1871 – 1.Isbjörn Expedition

1871 – 1.Isbjörn Expedition Schiff: norwegisches Schiff „Isbjörn“ bzw.(Isbjørn – dt. Eisbär) Rekognoszierungsfahrt (1)  (1.Isbjörn Expedition) Vorexpedition zur Nordpolexpedition Zweck: Überprüfung der Eisverhältnisse zwischen Spitzbergen und Nowaja Semlja um damit die Chancen für ein künftiges Vordringen weiter nach Norden abzuklären, Vorexpedition zur Österreich-ungarischen Nordpolexpedition die Kosten von 5.700 Thalern trägt Graf Wilczek. Teilnehmer: Karl Weyprecht –… weiterlesen »

Sidebar